Morgen um 19.30 Uhr können sich die Zuschauer in Neustadt auf ein Basketballfest bei toller Atmosphäre freuen. Als Spitzenreiter der 1.Regionalliga Nord sind die die TSV Neustadt temps Shooters heiß auf unsere SBB Baskets. „Der Meisterfavorit aus Wolmirstedt kommt nach Neustadt. Mit dabei eine ganze Reihe von Topspielern, die vor der Saison zu den SBB Baskets gewechselt sind.

Aktuell führen die Shooters überraschend die Tabelle der 1. Regionalliga Nord an. Mit unseren Fans im Rücken wollen wir die Baskets zu Hause in unserem Shooters Dome besiegen und die Tabellenführung verteidigen. Wir hoffen auf viele Zuschauer, die uns nach den tollen bisherigen Saisonleistungen nach vorne pushen.“ Unser Team bringt aus Wolmirstedt ein gutes Omen mit: Bereits beim letzten Auswärtsspiel wurde gegen den damaligen Spitzenreiter Eimsbüttel gewonnen.

„Die Neustädter sind schwer auszurechnen. Aber das sind wir als Mannschaft sicher auch für den Gegner“

Lets go, Baskets! Morgen auf ein Neues! „Bei uns war schon die erste Trainingseinheit am vergangenen Montag sehr intensiv, so haben wir die Trainingswoche weiter durchgezogen. Es erwartet uns in Neustadt eine schwere Aufgabe, wo wir wie in jedem Spiel gewinnen wollen“, sagt Baskets-Headcoach Eiko Potthast. Die Wolmirstedter Jungs brennen auf Wiedergutmachung für die erste Saison-Niederlage im Landesderby bei den Aschersleben Tigers (68:74). „Gesundheitlich sind alle bis auf Felix Neumann fit. Zuletzt hatte nur Alexander Günther krankheitsbedingt eine Trainingspause gemacht“, blickt Eiko Potthast auf den anstehenden Gameday voraus. „Neustadt ist als Team sehr sehr athletisch, sehr schnell und top talentiert auf allen Positionen. Es ist auf jeden Fall eine der Überraschungen, dass die Shooters jetzt Tabellenführer sind. Sie haben sich aber auch gut geschlagen gegen starke Teams wie Rendsburg und zuletzt bei den MTB Baskets in Hannover. Mit einem sehr verrückten Wurf haben sie in letzter Sekunde glücklich, aber das gesamte Spiel gesehen, am Ende auch verdient gewonnen“, analysierte der Baskets-Headcoach Eiko Potthast.

Neustadt ist begeistert vom Derbysieg in Hannover mit einem Buzzerbeater. Es waren noch 1,6 Sekunden zu spielen. Kakad bekam den Ball, machte zwei Schritte und warf den Ball von der eigenen Dreierlinie zum Korb. Dann war das Ding drin. Der Korb zählte. Ekstase pur bei Spielern und Zuschauer. Die Neustädter hatten 74:71 gewonnen. Alle feierten den Wurf des Jahres von Rishi Kakad. „Es war ein tolles und spannendes Spiel, mit einem glücklichen Wurf am Ende und verdientem Sieg. Unser Team hat es dem Favoriten sehr schwer gemacht und sehr gut verteidigt. Wir haben gezeigt was man schaffen kann, wenn man als Team auftritt“, jubelte Coach Lars Buss nach Abpfiff. „Unsere Fans haben das ganze Spiel so eine Energie auf das Spielfeld rüber gebracht und standen wie der 6.Mann hinter uns. Auf solche Fans kann man einfach nur stolz sein.“

Auch auf den Saisonstart. Unter der Leitung des neuen Trainers Lars Buss konnten die Shooters vier ihrer fünf Spiele gewinnen und stehen aktuell auf dem ersten Tabellenplatz. Gleich fünf Spieler punkteten dabei im Schnitt zweistellig. Darunter die Guards Dyon Doekhi, der oft und aggressiv zum Korb zieht, und Dreierspezialist Rishi Kakad. Zusätzlich verstärkten sich die Neustädter in der Sommerpause mit US-Center Brandon McLean und Power Forward Mamadou Gaye Diop, die unter den Körben für Präsenz sorgen. Angeführt wird das Team von Point Guard Abdulai Abaker.

„Die Neustädter sind schwer auszurechnen. Aber das sind wir als Mannschaft sicher auch für den Gegner“, sagt Baskets-Headcoach Eiko Potthast und freut sich mit seinem Team auf ein Basketballfest in toller Atmosphäre morgen in Neustadt.