Heute Abend ist das Abschlusstraining bei den SBB Baskets. Morgen Mittag geht die weite Fahrt los nach Bramsche. Um 19.15 Uhr ist Tip-Off bei den TuS ADEMAX Red Devils im Norden des Landkreises Osnabrück in Niedersachsen. „Wir hatten eine sehr gute Trainingswoche, sehr intensiv. Am morgigen Samstag gilt es die Intensität nach dem Aussteigen aus dem Bus in Bramsche auf die Platte zu bringen“ blickt Baskets-Headcoach Eiko Potthast voraus. Sein Team hat als Spitzenreiter der 1. Regionalliga Nord den kompletten Kader zur Verfügung.

„Wir hatten eine sehr gute Trainingswoche, sehr intensiv. Am morgigen Samstag gilt es die Intensität nach dem Aussteigen aus dem Bus in Bramsche auf die Platte zu bringen“

Die Gegner-Analyse zeigte eine gefährliche Mannschaft der Red Devils. Eiko Potthast: „Bramsche hat schon ein paar Überraschungen geschafft, so Stade zu Hause geschlagen. Das ist nicht der typische Aufsteiger. Bramsche hat mehrere Importspieler, zwei Kroaten, einen Iren, einen Amerikaner, in der Mannschaft. Sie sind eine Truppe, die sehr sehr gern den Ball direkt an den Korb bringt. Ihr Center, der im Schnitt pro Spiel 21 Punkte macht, ist mit Abstand der dominanteste Spieler.“ Der 2,08 m große Kroate Aleksandar Cuic ist der Zielspieler, er besitzt die Qualität als einer der wenigen auf seiner Position, der auch Dreier werfen kann. Cuic ist seit 2018 in Bramsche, hatte ein Anlaufjahr und startet jetzt voll durch. Viele Gegenspieler hatten es schon schwer, ihn zu stoppen. Das wird eine entscheidende Aufgabe für die SBB Baskets, Cuic morgen bestmöglich zu kontrollieren.

Das Saison-Motto der Red Devils ist: Der Wille entscheidet. Dabei Spaß haben. Das Spiel leben. Am morgigen Samstagabend hat die Mannschaft von Coach Roland Senger mit den SBB Baskets einen Anwärter auf den Titel der Saison 2019/20 zu Gast, der von der Konkurrenz als der Favorit gehandelt wird. Auch die Red Devils empfangen den Tabellenführer aus Wolmirstedt mit Respekt bei der Einschätzung der Baskets-Qualität. Die bekam am letzten Spieltag der ASC 46 Göttingen in der Halle der Freundschaft vor 1.000 Zuschauern zu spüren, denn die Gäste waren fast chancenlos bei der deutlichen Niederlage von 51:74. Am Rande von Magdeburg ist bereits jetzt ein professionelles Team am Werk. Das drückt sich auch im zusammengestellten Kader aus, denn mit Philipp Lieser und Maximilian Rockmann haben die Baskets zwei Spieler in ihren Reihen, die schon beide bei den Artland Dragons spielten. Die beiden Briten Deji Adekunle und Joe Hart werden von dem USA-Amerikaner Jordan Talbert unterstützt, der auf der Postion des Power Forwards zum Einsatz kommt. Am Brett ist Mayika Lungongo mit seinen 2,11 Metern verpflichtet worden, aber auch etliche andere Spieler sind größer als zwei Meter. ONE TEAM ONE MISSION hat Headcoach Eiko Potthast, der von den zwei Assistenten Marius Gumpert und Robert Sturcel unterstützt wird, dem gesamten Team mit auf den Saisonweg gegeben. Er und seine Gefährten haben lt. Aussage einen Kader mit sehr viel Erfahrung und individueller Klasse zusammengestellt.

Auf Bramscher Seite kämpft man derzeit mit erkrankten oder verletzten Akteuren und hatte somit Probleme beim wöchentlichen Training. Coach Roland Senger ist allerdings erfahren genug auch so einen Gegner richtig einordnen zu können und muss abwarten, wer morgen wieder zur Verfügung steht. Die TuS ADEMAX Red Devils werden am Samstag gegen die SBB Baskets natürlich alles versuchen und hoffen, wie eigentlich immer in eigener Halle, auf die lautstarke Fangemeinde.

Der Team-Check Red Devils vs SBB Baskets:

Feldwurf Quote: 39,8 % – 48,5 %
Freiwurf Quote: 60,6 % – 75,0 %
Steals: 60 – 60
Rebounds: 355 – 333
Blocked Shots: 13 – 27

Saison 2018/19:
keine Duelle, Bramsche ist Aufsteiger in die 1.RLN