Der spannende Aufstiegskampf in der 1.Basketball-Regionalliga Nord geht in die nächste Runde. Morgen ab 18 Uhr wollen die SBB Baskets (2.) bei der TSG Bergedorf (11.) wieder zwei Punkte holen.

„Wir sind bei jedem Spiel gewarnt, in einer Liga wo jeder jeden schlagen kann. Generell ist der Kader von Bergedorf deutlich stärker, als der momentane Tabellenplatz.“

Vor der heutigen Videosession und dem Abschlusstraining der Wolmirstedter Jungs sagt Headcoach Eiko Potthast: „Wir sind bei jedem Spiel gewarnt, in einer Liga wo jeder jeden schlagen kann. Generell ist der Kader von Bergedorf deutlich stärker, als der momentane Tabellenplatz. Sie haben in dieser Saison viel Pech mit Verletzungen und sonstigen Ausfällen gehabt. Der Kader ist sehr ausgeglichen besetzt, aktuell haben sie 7 Mann, die knapp 10 Punkte pro Spiel machen. Aber mit Leo Alban hat nur einer der sieben alle 14 Spiele bestritten.“

„Am Samstag kommt der Ligafavorit, die SBB Baskets Wolmirstedt nach Allermöhe.“

Die TSG Bergedorf hofft auf seine Fans und trommelt: „Am Samstag kommt der Ligafavorit, die SBB Baskets Wolmirstedt nach Allermöhe. Unsere #20 Felix Jehnichen und Co. brauchen eine laute Halle zur Unterstützung.“ Übrigens, Felix Jehnichen ist als Hamburger Model, Personal Coach und Basketballer gut im Geschäft.

„Im Training hat sich Steffen sehr sehr gut reingefunden ins Team. Er macht das Spiel sehr schnell, was uns in einigen Phasen gut tut“

Eine gute Figur wollen unserer Baskets auch in ihrem 14.Saisonspiel (11 Siege, 2 Niederlagen) auf der Platte machen. Sicher fällt im Team von Cheftrainer Eiko Potthast weiterhin Jeramie Woods (Sprunggelenk) aus. Rückrunden-Blitztransfer Steffen Haufs hat sich schon beim 114:67-Sieg vor zwei Wochen bei den Weser Baskets Bremen mit 5 Punkten und 5 Assists im Kurzeinsatz ordentlich eingefügt. „Im Training hat sich Steffen sehr sehr gut reingefunden ins Team. Er macht das Spiel sehr schnell, was uns in einigen Phasen gut tut“, lobt Headcoach Eiko Potthast. „Morgen in Bergedorf ist es für uns wichtig, das Tempo im Spiel zu diktieren, die Schützen des Gegners im Griff behalten und die Dreier-Linie gut zu verteidigen, besonders in den starken Phasen der Bergedorfer nach der Halbzeitpause.“

Das Baskets-Erfolgsrezept morgen gegen die TSG Bergedorf: Rhythmus und Stabilität finden, die Fastbreaks unterbinden, keine 3-Punktewürfe zulassen und sowie die Bretter beherrschen und die Rebounds vor allem in der Defense einsammeln. Ein Schlüsselspieler der Bergedorfer ist Steffen Kiese. Als ehemaliger Zweitligaspieler kann er mit seiner Erfahrung Spiele entscheidend beeinflussen. Kiese ist von der 3er-Linie ein zuverlässiger Werfer. Im Abstiegskampf ist die TSG hoch motiviert, gerade in den Heimspielen zu punkten.

Die Ergebnisse SBB Baskets vs. TSG Bergedorf zuletzt:

Saison 2019/20:
SBB Baskets vs TSG 82:81

Saison 2018/19:
SBB Baskets vs TSG 84:73
TSG vs SBB Baskets 77:75