Die Basketball-Fans zählen schon die Stunden. Es kribbelt wahnsinnig. Morgen um 18.30 Uhr ist Tip-Off zum Gipfeltreffen der 1. Regionalliga Nord zwischen den SBB Baskets und dem Eimsbütteler Turnverband! Die Halle der Freundschaft in Wolmirstedt wird beim Showdown Tabellenzweiter (12/2) gegen Spitzenreiter (14/1) ein „Hexenkessel“ sein. Präsentiert wird der Spieltag von UniGoodie! Einlass in die HdF ist um 17.30 Uhr, ein buntes Programm und Musik von DJ Mike Dops heizt die Stimmung auf Topspiel-Temperatur.

„Unser Fahrplan in dieser Woche endet mit dem Regionalliga-Kracher (-Brecher, -Highlight, ach sucht Euch was aus) SBB Baskets vs. Eimsbütteler TV Basketball am morgigen Samstag.“

Darauf freut sich auch Josamba von basketballradio.fm. „Unser Fahrplan in dieser Woche endet mit dem Regionalliga-Kracher (-Brecher, -Highlight, ach sucht Euch was aus) SBB Baskets vs. Eimsbütteler TV Basketball am morgigen Samstag. Die ganze Regionalliga Nord (ja, bis auf Magdeburg und drum rum) wünscht sich ein kleines Basketballwunder. Wir übertragen die Partie Live und in Stereo ab 18:15 Uhr. Falls Ihr also um 18:00 Uhr mit dem Abendbrot beginnen solltet, beeilt Euch mit dem Essen.“

„Es spiegelt sich im Training wieder, dass es für uns als Team was Besonderes ist, so ein Spiel gegen den Spitzenreiter zu spielen“

Wolmirstedt, die Region Magdeburg und Börde, hat schon seit Tagen Heißhunger auf 40 Minuten Spannung pur beim Basketball-Event. „Es spiegelt sich im Training wieder, dass es für uns als Team was Besonderes ist, so ein Spiel gegen den Spitzenreiter zu spielen“, sagt Baskets-Headcoach Eiko Potthast und baut mit seinen Jungs auf eine proppevolle, lautstarke, wahnsinnig unterstützende Zuschauerkulisse in der HdF. „Darauf können wir gegen Eimsbüttel und in allen folgenden Heimspielen bauen. Das macht noch ein paar Prozente mehr aus, bringt uns durch schwierige Phasen im Spiel.“

„Ich sage den Jungs immer, dass sie an sich glauben sollen.“

Der ETV ist in guter Ausgangssituation, hat 11 Siege in Serie geholt und Selbstbewusstein aufgebaut. Baskets Headcoach Eiko Potthast weiß: „Wenn man auf die Statistik guckt, ist Eimsbüttel offensiv dominant mit drei Spielern. Die Guards Tyseem Lyles (25 Punkte pro Spiel) und Vidmantas Uzkuraitis (21,0), dazu Marcel Hoppe (16,3). Sie scoren zusammen ein Großteil der Punkte, viel dreht sich um sie. Eimsbüttel spielt wahnsinnig schnell, intensiv und hart über 40 Minuten. Was sie auszeichnet, sie geben niemals auf und da sie oft so explosiv sind, haben sie die Chance Spiele in wenigen Minuten zu drehen.“ So auch zuletzt bei engen Matches gegen Göttingen (87:85 in Overtime) und Langenhagen (89:82). ETV-Coach Sükran „Süki“ Gencay: „Ich sage den Jungs immer, dass sie an sich glauben sollen.“

„Wir wollen Revanche nehmen und die SBB Baskets wollen die Tabellenspitze erobern. Das ist klar.“

Next Stop: Wolmirstedt. Morgen ist es soweit. Die Eimsbütteler blicken voraus: „Wir treffen als Tabellenführer der 1. RLN auf den Zweitplatzierten und damit die einzige Mannschaft, die uns in der Hinrunde geschlagen hat. Wir wollen Revanche nehmen und die SBB Baskets wollen die Tabellenspitze erobern. Das ist klar. Beide Teams werden motiviert und heiß sein und wir hoffen, dass es ein spannendes sowie faires Spiel wird. Mit der freundlichen Unterstützung vom @basketballradiofm war es möglich, 5×2 Freikarten zu verschenken. Wir freuen uns, die ETV-Supporter in Wolmirstedt zu sehen.“

Die SBB Baskets sind heiß darauf, wenn von der ersten Sekunde an der Funke zwischen Spielfeld und Tribüne überspringt. Die HdF am überkochen ist. Der Hit gegen Eimsbüttel macht zuletzt angeschlagene Wolmirstedter Jungs fit. „Das sind gute Nachrichten in dieser Woche. Das Team ist fast komplett“, bestätigt Baskets-Headcoach Eiko Potthast. Es wird also spannend morgen in Wolmirstedt. Die Ohre-Riesen freuen sich riesig auf den Support von ihren tollen Fans. Auf gehts, seid alle dabei. Jede Stimme zählt. Gemeinsam sind wir stark!

Der Team-Check SBB Baskets vs. Eimsbütteler TV Basketball

Saisonbilanz: SBB Baskets Wolmirstedt (2., 12-2) – ETV (1., 14-1)
Feldwurf Quote: 48,2 % – 43,5 %
Freiwurf Quote: 71,6 % – 62,7 %
Steals: 101 – 170
Rebounds: 580 – 653
Blocked Shots: 39 – 22

Hinrunde 2019/20:
ETV – SBB Baskets 62:82

Saison 2018/19:
ETV – SBB Baskets 85:93
SBB Baskets – ETV 89:77

Endplatzierung 2018/19:
3. SBB Baskets
11. Eimsbütteler TV